Menü

Aktuelles

Graffitikunst am Spielplatz Werneweg

Foto: Wohn + Stadtbau

Die Kinder am Werneweg können sich freuen. Die Wohn + Stadtbau hat die rund 60 m² große rückwärtige Garagenwand zum Kinderspielplatz am Werneweg 160 mit einem kindgerechten Graffiti verschönern lassen. Der Graffitikünstler „SMOE“ verwandelte die Garagenrückwand in ein farbenfrohes Werk, von dem jetzt fröhliche Dinosaurierkinder auf den Spielplatz schauen. Nach Fertigstellung des Graffitis überzeugte sich Dr. Christian Jaeger, Geschäftsführer der Wohn + Stadtbau, von dem gelungenen Kunstwerk und ist sich sicher, dass die Kinder jetzt noch mehr Spaß auf dem Spielplatz haben werden. „Wohn- und Aufenthaltsqualität sind keine Frage von Millionenbudgets, sondern zeigen sich meistens im Detail“, so Dr. Christian Jaeger.

Für die Gestaltung der Garagenwand wurde der Graffitikünstler Andreas „Smoe“ Plautz aus Warendorf engagiert. Gemeinsam mit seinen zwei fachlichen Beratern Oskar (7 Jahre alt) und Mateo (6 Jahre alt) entwickelte er die Idee für das Dinosaurier-Motiv. „Alle spielen miteinander, fliegen, laufen und jedes Kind kann sich mit einem Dinosaurierkind identifizieren“, freut sich Plautz.

Die Verschönerung des Spielplatzes ist Teil des seit mehreren Jahren verfolgten Modernisierungskonzeptes am Werneweg. Unter anderem wurden in den vergangenen Jahren die Heizungsanlagen und Heizkörper erneuert und die Dächer mit Einblasdämmung wärmegedämmt. Auch wurden 52 Bäder und die Treppenhäuser saniert.