Menü

Kaufangebote

Leider können wir Ihnen derzeit keine Eigentumswohnung anbieten. Alle Wohnungen sind bereits verkauft oder befinden sich noch in einer frühen Entwicklungsphase. Gerne nehmen wir Sie für neue Projekte in unsere Interessentenliste auf.
Bei Interesse, kontaktieren Sie uns bitte unter Tel. 0251 / 7008 381 oder per E-Mail an verkauf(at)wohnstadtbau.de.

KEIN PASSENDES OBJEKT FÜR SIE DABEI?

Haben Sie Interesse an einem Kaufobjekt? Gerne nehmen wir Sie in unsere Interessentenliste auf.

Service-Center Wohn + Stadtbau
Tel. 0251/20 24 06 06
E-Mail: verkauf(at)wohnstadtbau.de

´

Münster-Ost

Der Bereich Ost unseres Wohnungsbestandes umfasst die östlichen Teile der Innenstadt, dazu gehören unter anderem die Stadtviertel Hafen, Hansa, Herz-Jesu und Mauritz.

Die beiden Hauptstraßen in diesem Bereich sind die Wolbecker- und Warendorfer Straße, wo viele Restaurants, Bars und Geschäfte des täglichen Bedarfs zu finden sind. Es entstehen ständig neue Geschäfte, wie z.B. derzeit ein großes Einkaufszentrum im Hansaviertel. Besonders bei jungen Leuten erfreut sich der östliche Bereich der Stadt immer größerer Beliebtheit. Die nahe Lage zum Kanal bietet hervorragende Freizeitmöglichkeiten. Es sind viele Kindergärten und -tagesstätten sowie verschiedene Schulen vorhanden. Die Umgehungsstraße und die Autobahn sind schnell zu erreichen. Der Bahnhof liegt mitten in diesem Bereich, die Anbindung an den ÖPNV ist dadurch hervorragend.

Der im Zweiten Weltkrieg nahezu vollständig zerstörte Stadthafen hat sich zum Szeneviertel Münsters mit hohem Freizeitwert entwickelt. In den vergangenen Jahren wurden viele Gebäude neu errichtet oder von Grund auf saniert. Im Kreativkai, der Nordseite des Stadthafens, liegen u. a. das Wolfgang-Borchert-Theater und der Speicher II. Dort vermietet die Wohn + Stadtbau Künstlern Ateliers und Ausstellungsräume.

Das Hansaviertel gilt als eines der beliebtesten Wohnquartiere im Innenstadtbereich von Münster. Dies liegt vor allem an den zahlreichen Altbauten mit ihren malerischen Fassaden und der guten Anbindung des Stadtteils: Im Süden schließt er nahtlos an den Stadthafen an, in nördlicher Richtung gelangt man in wenigen Minuten in die Altstadt.

Das Herz-Jesu-Viertel ist gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstanden und verdankt seinen Namen der zentral gelegenen Herz-Jesu-Kirche. Der nördliche Bereich ist von Gewerbe und öffentlichen Einrichtungen geprägt. Hier liegt auch das Klarastift, dass Wohnungen für ältere Menschen zur Verfügung stellt. Die Wohn + Stadtbau vermietet diese Wohnungen für die kommunale Stiftung. Der Süden des Viertels liegt direkt am Kanal, der gerade im Sommer ein beliebter Treffpunkt ist. Auch der Mittelhafen ist schnell zu Fuß erreichbar und damit zahlreiche Bars, Restaurants und Ateliers.

Der Stadtteil Mauritz hat verschiedene Facetten: Es gibt Siedlungen in unmittelbarer Nähe des Dortmund-Ems-Kanals und eher dicht besiedelte Wohn- und Gewerbeflächen. Mit dem Schiffahrter Damm und der Warendorfer Straße treffen sich zwei wichtige Verkehrsachsen im Zentrum des Stadtteils. Während sich im Osten von Mauritz eher Einfamilienhäuser befinden, sind es in der Mitte des Stadtviertels vor allem Gebäude der 1960er Jahre, häufig modernisiert.