Grünes Wohnen an der Hiltruper Baumschule
Menü

Grünes Wohnen mit Tradition

 

Grünes Wohnen in Hiltrups historischem Ortskern – wie geht denn das? Da fällt vielen Hiltruperinnen und Hiltrupern natürlich zunächst die traditionsreiche Baumschule Eschweiler ein, die auf diesem Areal über 100 Jahre ansässig war.

Doch zugleich gibt es eine noch ältere „Grün-Geschichte“ des Grundstücks: Die Fläche gehört nämlich zu Hiltrups Ur-Eschen, jenen Esch-Flächen, die leicht erhöht und mit fruchtbarem Boden die allerersten bäuerlichen Siedlungskerne Hiltrups bildeten – in diesem Falle um Alt-St. Clemens und Schultenhof herum.

Fruchtbares Grün – eine Tradition im übrigen, die sich hier bis heute erhalten hat: Das Wohngebiet liegt direkt an jenem lokalen Grünzug, der Hiltrup von der Meesenstiege bis zur Hansestraße in Nord-Süd-Richtung durchzieht. Vom verbliebenen Eschweiler-Baumbestand werden Teile in das neue Wohnviertel integriert. Dazu die vielen grünen Freiflächen und Gärten sowie die durchgängig begrünten Dächer: Wirklich keine Übertreibung, hier von „grünem Wohnen“ zu sprechen, oder?

Lage

  • Die Stadt vor der Stadt

    Mit knapp 26.000 Einwohnern ist Hiltrup Münsters größter Stadtteil.

    Wobei: „Stadtteil“ ist eigentlich tiefgestapelt.

    Hiltrup bildet eine komplette Stadt – größer als etwa Nottuln, Senden oder Lüdinghausen.

    Mit erstklassiger Infrastruktur: Zwei Gymnasien, auch sonst sämtliche Schularten, sogar eine Hochschule, ein renommiertes Krankenhaus, eine Stadthalle, Frei- und Hallenbad, Kulturbahnhof und großzügige Sportanlagen.

    Ein prosperierender Wirtschaftsstandort: Mit einem der weltweit bedeutendsten Lackhersteller sitzt hier Münsters größter industrieller Arbeitgeber.

    Die Marktallee bis zum Bahnhofsquartier: Eine lebhafte Einkaufsmeile mit überörtlicher Ausstrahlung – auch für den gehobenen Bedarf.

  • Hiltrups Umgebung

    Wer zu alldem noch Abwechslung braucht, erreicht in kürzester Zeit per Fahrrad, Bus oder Bahn Münsters Stadtmitte – mit all den Vorzügen der lebendigen, großen Universitätsstadt.

    Genauso nah – nur in südlicher Gegenrichtung – liegen die Hohe Ward mit dem Hiltruper See und die Davert, wo Wälder und Wiesen auf verträumten Wegen zu Ausflügen in die grüne Natur locken.

    Bei dieser Vielfalt an Angeboten und Möglichkeiten ist es wirklich kein Wunder, dass Hiltrup bei so vielen Menschen als Wohn- und Lebensmittelpunkt gefragt ist.

    Und mitten im historischen Herzen Hiltrups ensteht nun eine neues Wohnquartier – zentral gelegen, bestens angebunden:

    Das neue Wohngebiet „An der Hiltruper Baumschule“.

Attraktives Wohnen

Zurück zu den Wurzeln?

Selbst manchen Hiltruperinnen und Hiltrupern dürfte nur noch wenig präsent sein, wo der eigentliche Ursprung ihres Stadtteils liegt. Kein Wunder, denn die Entwicklung Hiltrups zur heutigen städtischen Bedeutung nahm erst im 19. Jahrhundert mit der Anbindung an Bahn und Dortmund-Ems-Kanal so richtig Fahrt auf. Aber Tatsache ist: Hier, rund um den ehemaligen Schultenhof und die romanische Alt-St.Clemenskirche – einer der ältesten erhaltenen Sakralbauten Westfalens – liegt der ursprüngliche Siedlungskern Hiltrups.

Seit 1913 bildete die Baumschule der Gärtnerei Eschweiler hier eine zentrale „grüne Insel“. Jetzt kann in dieser historisch bedeutsamen Lage Raum für neues, attraktives Wohnen entstehen.

Die Wohn + Stadtbau entwickelt auf diesem Gelände ein neues Wohnviertel: Auf einer Fläche von ca. 3,5 ha entstehen rund 200 Wohneinheiten. Neben ca. 140 Mietwohnungen mit bezahlbaren Mieten werden 36 hochwertige Eigentumswohnungen gebaut sowie 14 Grundstücke und 10 Erbbaurechte veräußert. Die Wohnbauten sind um geschützte Wohnhöfe gruppiert, der zwischenzeitlich angesiedelte Supermarkt wird im Quartier verlegt und erhält eine Wohnaufstockung. Im Quartier wird zudem eine 2-Gruppen-Kita eingerichtet.

Ansichten | Perspektiven | Lageplan

Projektfilm

  • Das Quartier

All das sind beste Voraussetzungen für ein attraktives Quartier – in lebendiger Mischung für unterschiedlichste Wohnbedürfnisse. Und das in geschützter, grüner Lage mit erstklassiger Anbindung – über die Westfalenstraße sind sowohl Münsters Innenstadt, das überregionale Verkehrsnetz wie auch die grüne Natur des Münsterlandes unmittelbar erreichbar.

  • Mietwohnungen
  • Grundstücke & Erbbaurechte
  • Eigentumswohnungen

Mietwohnungen

Grünes Wohnen

Inmitten des grünen Wohnquartiers errichten wir ein Ensemble mit 36 Mietwohnungen. 

Der durchdachte Mix von Zwei- bis Vierzimmer-Wohnungen mit Wohnungsgrößen von 65 bis 110 qm bietet Raum für die unterschiedlichsten Wohn- und Lebensbedürfnisse – für Jüngere und Ältere, für Singles ebenso wie für Paare und Familien.

Die drei eleganten, dreigeschossigen Neubauten mit je zwei Hauseingängen werden in solider Massivbauweise errichtet, vollverklinkert und mit begrünten Flachdächern. Energietechnisch optimiert entsprechen sie dem aktuellen „KfW-Effizienzhaus 55 Standard“.

Alle Wohnungen verfügen über Terrassen bzw. Loggien und sind barrierefrei gemäß der Landesbauordnung (LBO NRW) angelegt. Sämtliche Geschosse sind über Aufzüge erschlossen. Die Versorgung mit Heizenergie erfolgt komfortabel durch eine umweltfreundliche Fernwärme-Anlage. Im Untergeschoss, das über Treppenhaus bzw. Aufzug zugänglich ist, befinden sich die Kellerräume sowie 33 Stellplätze.

In die drei Gebäude und die 36 Mietwohnungen können Sie jetzt interaktiv eintauchen. Fahren Sie dafür mit Ihrer Maus über die Karte und wählen Sie die Häuser und die Wohnungen aus oder gehen Sie über das Menü. 

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um das interaktive Element benutzen zu können.

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen!

Ihre Ansprechpartnerin für Mietwohnungen:

Elise Venschott

Tel. 0251 - 7008 224

E-Mail: venschott(at)wohnstadtbau.de

Allgemeiner Kontakt:

Telefon: 0251 7008-0

E-Mail: service(at)wohnstadtbau.de

 

Telefonische Servicezeiten
Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 15:00 Uhr

Öffnungszeiten
Mo. - Mi. 8:30 - 16:00 Uhr
Do. 8:30 - 17:00 Uhr
Fr. 8:30 - 13:00 Uhr

Alle Grundstücke und Erbbaurechte sind bereits verkauft!

Alle Eigentumswohnungen sind bereits verkauft!